Creative Commons Lizenzvertrag

Mittwoch, 22. Juli 2015

Visual Studio 2015 und Android

Eine der größten Neuerungen von Visual Studio 2015 ist die Unterstützung von Android und iOS. Dies war im Prinzip bereits mit älteren Versionen möglich musste aber teilweise umständlich installiert werden. Es waren immer Zusätze von Drittanbietern. Neu ist in 2015 nur das diese Tools direkt bei der Installation mit installiert werden. Android (und auch iOS) können in C++ und C# programmiert werden. Für C# wird Xamarin benutzt und es wird eine entsprechene Lizenz benötigt. Ohne diese kann man zwar entsprechende Vorlagen erstellen und auch den Quelltext editieren. Eine Erzeugung von Apps und ein Debuggen ist aber nur mit der Lizenz möglich! Für die Entwicklung mit C++ benötigt man keine Lizenz eines Drittherstellers. Für Android verwendet VS2015 NDK und das ADK von Google sowie das JDK von Oracle.  Da ich kein iOS-Entwickler bin kann ich keine entsprechende Ausage dazu weiter machen was dort benutzt wird. 
Negativ sehe ich das die Installationsroutine kein installiertes ADK und NDK sowie JDK erkennt und diese neu installiert. Diese werden dann im Programmordner installiert. Wer diese nicht doppelt haben möchte kann dann die bereits installierten Teile löschen. Danach müssen dann aber die Pfade in Eclipse, Androidstudio oder was ihr sonst so verwendet angepasst werden. Hier hätte ich mir eine bessere Lösung gewünscht.
Positiv finde ich das es möglich ist plattformübergreifende Librarys zu erstellen. Allerdings nur für iOS und Android. Fehlt noch Windows. Vielleicht habe ich da auch was übersehen. 
Insgesamt gesehen macht VS 2015 einen guten Eindruck und ist ein Meilenstein für eine Entwicklungsumgebung, hat aber noch Potential. Ich werde die Möglichkeiten der Android-Entwicklung auf VS 2015 jedenfalls in nächster Zeit ausführlich testen. 

PS Mit der Option C++ ist es auch möglich Android-Apps nur in Java zu erstellen!

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities